Grün auf! Alltendorf | Copyright: Sascha Kreklau

Grün auf! Altendorf

Der Garten

Auf einer Länge von 200 Metern und vier Metern Breite wird der graue Asphalt der Altendorfer Straße für einen Tag in eine blühende, bunte und grüne Gartenlandschaft verwandelt, die mit unterschiedlichsten Sitzgelegenheiten zum Verweilen und Bleiben einlädt. Ein urbaner Garten, eine Ruheoase, implementiert auf eine der Hauptverkehrsachsen Essens: Stillstand!

Margeriten | Copyright: Carola Bühn

Grüne Oasen

Bereits im Vorfeld waren Essener Bürger/Innen in einem Fotowettbewerb aufgerufen, Ihre grüne Oase Altendorfs zu fotografieren. Diese Bilder sowie die Wegbeschreibung zu den „Grünen Oasen“ präsentieren wir an diesem Tag auf Großdruckbildern. Darüber hinaus laden wir alle Besucher ein, sich von uns zu den abgebildeten Orten führen zu lassen. Freuen Sie sich auf einen kreativen und informativen Spaziergang unter kundiger Leitung.

Mitmachen, Staunen und entdecken

Entlang der Altendorfer Straße präsentieren sich Kitas, Vereine und Initiativen Altendorfs mit einem bunten Mitmachprogramm. Ergänzt wird die Flaniermeile durch weitere Do-it-yourself-Stände der Grünen Hauptstadt zum Thema Gartenfest. Hier können u.a. Laternen aus alten Konserven gefertigt werden, Fernrohre, mit denen man immer ins Grüne schaut, und Steckenpferde, die uns als Fortbewegungsmittel dienen.

Musikalisches Bühnenprogramm

Im Fokus der Bühne an der Helenenstraße stehen die Altendorfer Nachwuchstalente und Vereine. Eingerahmt wird ihr Programm von den Konzerten der zwei Essener Lokalmatadore Banda Senderos und Botticelli Baby.

Auf der Freifläche an der Markscheide geben sich die Wortakrobaten beim „Dead-or-Alive Poetry Slam" das Mikro in die Hand während das Publikum in Liegestühlen dem Wettkampf lauscht. Die Bike Beats und Joel van de Pol sorgen für das entsprechende musikalische Chi Chi.