Wirsingroualde gefüllt mit Spargel, Reis, Zwiebeln und Pfefferminze auf Tomatensoße, dazu Joghurt

ZUBEREITUNG

Vom Wirsing große Blätter ablösen, den Mittelstrunk herausschneiden und die Blätter in kochendem Salzwasser 3 Minuten blanchieren, in kalten Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Spargel in einem anderen Topf 10 Minuten kochen. Die übrigen Zutaten als Füllung der Rouladen mischen und kneten.

Die gekühlten Wirsingblätter mit der Füllung füllen (fingerdick), einen halben Spargel in diese Füllung reinlegen, die Seiten einschlagen und fest aufrollen. Ein Feststecken der Rollladen ist nicht erforderlich.

Die fertigen Rouladen in einen Topf geben und die Tomatensoße darauf gießen. Mit der Sauce zusammen erst 5 Minuten bei hoher, später 30 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. (Ein Tipp: Ein paar Blätter auch in den Topfboden legen, damit die Rouladen nicht verbrennen.)

Den Knoblauch schälen, pressen und in eine Schüssel geben, Joghurt dazugeben und unterrühren, etwas kalt stellen.

ANRICHTEN

Beim Servieren erst den Joghurt mit Knoblauch und die Tomatensoße auf den Teller geben. Danach die Roulade auf die Soßen legen.

ZUTATEN

1 Wirsing (Blätter trennen, Mittelstrunk abschneiden)

Füllung:
2 Spargelstängel (die Hälfte teilen, schälen und waschen)
100 g Reis (waschen und abtropfen lassen)
1 Paprika rot (waschen und in Würfel schneiden)
1 Zwiebel (in Würfel schneiden)
1 Tomate (waschen und in Würfel schneiden)
4 Zehen Knoblauch (fein hacken)
3 Stängel Petersilie mit Blätter (waschen und fein hacken)
3 Stängel Pfefferminze mit Blätter (waschen und fein hacken)
Halbes Glas Wasser

Tomatensoße:
1 EL Tomatenmark
1 EL Olivenöl
1 TL Salz
0,5 TL Pfeffer

Beilagen:
50 g Joghurt
2 Knoblauchzehen