Helene Gummersbach mit ihren Kollegen | Copyright: Jochen Tack

Interview mit Florian Hüttel und Helene Gummersbach

STELLEN SIE SICH IN 3 SÄTZEN VOR:
Ich heiße Florian Hüttel. Ich koche seit 10 Jahren und bin seit 4 Jahren Küchenchef im „Gummersbach“.

Ich heiße Helene Gummersbach und führe seit vielen Jahren mit meinem Ehemann das Gummersbach. Ich liebe meinen Beruf, den Umgang mit Menschen und die Freude, die man Ihnen bereiten kann. Durch guten Service oder durch gutes Kochen. Ich bin Autodidaktin – liebe das Leben und somit die Menschen, das Essen und das „Trinken“ und koche seit 10 Jahren im „Gummersbach “.

BEENDEN SIE DEN SATZ: "KOCHEN BEDEUTET FÜR MICH…"
Hüttel: Freude, Leidenschaft.....Spaß am Essen und gern auch ein wenig positiven Stress!

Gummersbach: Aus einer Vielzahl von Produkten immer wieder etwas Neues - Köstliches zu schaffen.

WAS HAT SIE ZUR TEILNAHME AN DEM PROJEKT "12 MONATE - 12 KÖCHE" BEWOGEN?
Hüttel: Unsere Stadt nach dem Kulturhauptstadtjahr 2010 wieder einmal besser, positiver darzustellen.

Gummersbach: Die tolle Werbung - für die Stadt und für uns.

WELCHE BEDEUTUNG HAT DIE SAISONALE UND REGIONALE KÜCHE FÜR SIE?
Saisonal: Erdbeeren sollen nach Erdbeeren schmecken. Spargel soll nach Spargel schmecken

Regional: Die Sicherheit der Herkunft und der Verarbeitung - keine anonymen Großanbieter.

Koch Florian Hüttel mit den Geschäftsführern des Restaurants Gummersbach Helene und Klaus Gummersbach.