Copyright: Jochen Tack

Knut Hannappel, Inhaber und Küchenchef des Restaurants Hannappel

Interview mit Knut Hannappel – Inhaber des Restaurants Hannappel

STELLEN SIE SICH IN 3 SÄTZEN VOR:
Mein Name ist Knut Hannappel, 49 Jahre alt, verheiratet, 3 Söhne. Ich bin Koch und Gastronom aus Leidenschaft und freue mich jeden Tag diesen Beruf gewählt zu haben. Außerdem bin ich ein absoluter Familienmensch und genieße es, die knappe Freizeit, mit meiner Frau und meinen Kindern zu verbringen.

BEENDEN SIE DEN SATZ: "KOCHEN BEDEUTET FÜR MICH…"
Kochen ist für mich nicht nur mein Beruf, der schönste den ich mir vorstellen kann, sondern vor allem Lebensgefühl und Lebensqualität. Ich kann meine Kreativität ausleben und Menschen begeistern, es gibt täglich neues zu probieren und zu erleben. Außerdem lernt man beim Kochen nie aus.

WAS HAT SIE ZUR TEILNAHME AN DEM PROJEKT "12 MONATE - 12 KÖCHE" BEWOGEN?
Ich möchte den Essener Bürgern gerne zeigen, wie einfach es ist aus der Region, frische und hochwertige Produkte zu bekommen und diese auf einfache Weise zu leckeren Gerichten zu verarbeiten.

WELCHE BEDEUTUNG HAT DIE SAISONALE UND REGIONALE KÜCHE FÜR SIE?
Saisonale Küche bzw. Lebensmittel sind die Lieferanten unserer aktuellen Speisenkarte. Es ist die Grundvoraussetzung einer frischen, nachhaltigen Küche/Speisen. Die meisten Lebensmittel, vor allem Salate, Gemüse und Obst sind von regionalen Erzeugern erhältlich. Das hilft nicht nur den regionalen Erzeugern sondern schont auch die Umwelt. Daraus ergibt sich automatisch eine regionale Küche.

WO KAUFEN SIE FÜR DAS KOCHEVENT EIN UND WARUM GENAU DORT?
Für dieses Event kommen die meisten Produkte vom Oberschuirshof. Zum einen wird dort die hochwertige Iberico-Schweinerasse gezüchtet, zum anderen gibt es einen schönen Hofladen, wo man sich alles frische wie Salate, Gemüse, Obst, größtenteils vom eigenen Anbau, zusammenstellen kann. Außerdem wird Geflügel aus eigener Zucht angeboten. Frischer geht es nicht und lange Transportwege braucht es nicht!