SERVICE

Aktuelle Pressemeldungen

24.02.2017

Trimet engagiert sich für die Grüne Hauptstadt Europas

Der Aluminiumproduzent Trimet unterstützt als Förderer das Programm der Stadt Essen als Grüne Hauptstadt Europas 2017. Oberbürgermeister Thomas Kufen, Simone Raskob, Umwelt- und Baudezernentin und Projektleiterin der Grünen Haupstadt Europas, und Dr. Martin Iffert, Vorsitzender des Vorstands der Trimet Aluminium SE, unterzeichneten am Donnerstag, 23. Februar die Vereinbarung über das Engagement.

Lesen Sie mehr zum Thema "Trimet engagiert sich für die Grüne Hauptstadt Europas"...
24.02.2017

Film zeigt Essens grünes Wunder

Am Mittwochabend wurde der rote Teppich ausgerollt: Die Stadt Essen zeigte ihren Grüne Hauptstadt-Film vor 1.200 Gästen in der ausverkauften Lichtburg. „Erlebe dein grünes Wunder“ lautet das Motto des Titeljahres – und das wurde in der 60 Minuten langen Dokumentation vielfach lebendig.

Lesen Sie mehr zum Thema "Film zeigt Essens grünes Wunder"...
22.02.2017

HEIMATGRÜN.TV geht auf Sendung

Begleitend zur Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017 wird einmal im Monat ein Web-TV-Magazin produziert – moderiert von der Essener Moderatorin und Sängerin Minerva Díaz Pérez, die mit dem Grüne Hauptstadt-Lastenrad durch das Titeljahr unterwegs ist. HEIMATGRÜN.TV geht nun erstmals online auf Sendung.

Lesen Sie mehr zum Thema "HEIMATGRÜN.TV geht auf Sendung"...
16.02.2017

Mehr Grün für die Städte?

Seit einigen Jahren ist ein starker Bedeutungszuwachs von grüner Infrastruktur in der Stadt- und Regionalentwicklung spürbar. Dies gilt für wachsende Städte und Regionen, in denen ein massiver Entwicklungs- und Verwertungsdruck auf den noch verbleibenden Grün- und Freiräumen lastet. Das gilt aber auch für schrumpfende Städte und Regionen, die neue Strategien für die Gestaltung und Vernetzung von Freiräumen benötigen. Grüne Infrastruktur umfasst eine große Bandbreite an Typen klassischer Freiräume: Parks, Sportstätten, Spielplätze, Friedhöfe, kleinere Grünzüge, Gemeinschaftsgärten und Straßenbäume, aber auch vertikale Formen des Grüns wie Dach- und Fassadengrün. Darüber hinaus spielen die verbindenden Elemente wie Rad- und Wanderwege eine Schlüsselrolle in der Betrachtung grüner Infrastruktur, die über die einzelne Fläche hinaus das Netzwerk verschiedenartiger Flächennutzungen in den Blick nimmt.

Lesen Sie mehr zum Thema "Mehr Grün für die Städte?"...
15.02.2017

Zusatzvorstellung in der Zeche Carl

Die Stadt Essen ist in diesem Jahr Grüne Hauptstadt Europas und möchte zeigen, was in ihr steckt. Nach der erfolgreichen Eröffnungsfeier im Grugapark, zu der 30.000 Menschen strömten, haben nun die Bürgerinnen und Bürger ein weiteres Mal die Möglichkeit, ihr „Grünes Wunder“ zu erleben: Die Ruhr-Metropole zeigt am 22. und 26. Februar in der Lichtburg den offiziellen Film des Titeljahres. Aufgrund des großen Interesses folgt nun noch eine weitere Vorstellung – am 5. März um 18 Uhr in der Zeche Carl.

Lesen Sie mehr zum Thema "Zusatzvorstellung in der Zeche Carl"...
02.02.2017

Tree Parade: Grüne Hauptstadt Europas bringt das Grün in die Innenstadt

Ein Spaziergang durch den Wald mitten in der Essener Innenstadt? Seit heute ist das möglich. Denn 53 Bäume – vom Obstbaum bis zur Säulen-Eiche – zieren noch bis Sonntag, den 5. Februar 2017 den Bereich zwischen Rathaus Galerie und Kennedyplatz.

Lesen Sie mehr zum Thema "Tree Parade: Grüne Hauptstadt Europas bringt das Grün in die Innenstadt "...
31.01.2017

Mach dein Fahrrad ‚STARTKLAR für die Grüne Hauptstadt‘

Am besten entdeckt man die Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017 mit dem Fahrrad. Die gut ausgebauten Radwege führen auf insgesamt 15 Essener Thementouren und -routen zu Parkanlagen, Kirchen, ehemaligen Zechen oder neuen Stadtquartieren. Grund genug, das Rad aus dem Keller zu holen und „STARTKLAR für die Grüne Hauptstadt“ zu machen. Als besonderen Anreiz bieten sieben Essener Fahrradhändler vom 1. Februar bis zum 15. März zehn Euro Rabatt auf Service- und Werkstattleistungen.

Lesen Sie mehr zum Thema "Mach dein Fahrrad ‚STARTKLAR für die Grüne Hauptstadt‘ "...
27.01.2017

Offizieller Film der Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017 feiert Premiere in der Lichtburg

Mit dem Fahrrad durch den Stadtgarten, zu Fuß durch das Deilbachtal oder mit der E-Rikscha entlang des Niederfeldsees: Es gibt viele Möglichkeiten, die Grüne Hauptstadt zu erkunden. Die Filmemacher Johannes Kassenberg und Frank Bürgin zeigen das grüne Essen jetzt so, wie Sie es noch nie gesehen haben: aus der Vogelperspektive. Das Beste aus 50 Stunden Drehmaterial, darunter Luftaufnahmen, Kameraimpressionen, Porträtbilder und Interviews, wurden zu einer beeindruckenden Dokumentation zusammengestellt. Premiere feiert der offizielle Film der Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017 am 22. Februar um 19 Uhr in der Lichtburg Essen. Eine zweite Vorstellung findet am 26. Februar um 15 Uhr statt

Lesen Sie mehr zum Thema "Offizieller Film der Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017 feiert Premiere in der Lichtburg "...
26.01.2017

Grüne-Hauptstadt-Familie tagte in Essen

Gleich mit zwei Veranstaltungen startete die Stadt Essen auch fachlich in ihr Grünes Hauptstadt-Jahr. Am Donnerstag und Freitag lud das Deutsche Institut für Urbanistik (difu) zur ersten Tagung des Veranstaltungsjahres. Und am Wochenende tagte das Netzwerk der „European Green Capital“ – parallel zur Eröffnung der Grünen Hauptstadt Europas im Grugapark.

Lesen Sie mehr zum Thema "Grüne-Hauptstadt-Familie tagte in Essen"...
25.01.2017

Grüne Hauptstadt Europas präsentiert sich in Brüssel

Gleich zu Beginn des Grünen Hauptstadt-Jahres präsentiert sich die Stadt Essen bildstark in Brüssel. Rudolf Jelinek, Bürgermeister der Stadt Essen, und Simone Raskob, Umwelt- und Baudezernentin sowie Projektleiterin der Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017 eröffneten gestern eine Fotoausstellung mit Essener Motiven zur Grünen Hauptstadt im Europäischen Parlament. Ein weiteres Grußwort an die anwesenden Parlamentarier und Medienvertreter hielt Jens Geier, Mitglied des Europäischen Parlaments. Die Exponate sind im Frühjahr auch in Essen zu sehen.

Lesen Sie mehr zum Thema "Grüne Hauptstadt Europas präsentiert sich in Brüssel"...

Ansprechpartner für Pressevertreter

Projektbüro Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017
Markus Pließnig | Christina Waimann

Brunnenstraße 8
45128 Essen

Tel: +49 201 88 823 -36 | +49 201 88 823 -31
Fax: +49 201 88 - 91- 82309
Mail: media@egc2017.essen.de
Internet: www.essengreen.capital | www.essen.de

Pressebüro Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017
c/o TAS Emotional Marketing GmbH
Ellen Lübke-Meier

Max-Keith-Straße 66
45136 Essen

Tel: +49 201 84 22 - 49
Fax: +49 201 84 22 - 395
Mail: media@egc2017.essen.de